top of page
START
In Wald und Flur Foto Alexandra Beilharz

Der Flur Verlag veröffentlicht literarische Texte, Essay und Sachbuch zu Kunst und Kultur. Programmschwerpunkte sind phantastische Literatur und abenteuerliche Geschichten, Reise und Mode.


Der Verlag wurde 2023 von Alexandra Beilharz in Heidelberg gegründet.
 
Flur meint die Flur und der Flur, eine Landschaftsform und einen Gang – einen Zwischenraum, der von einem zum anderen Ort führt. 

AKTUELLES

AKTUELLES

9. Juni 2024

41. Baden-Württembergische Literaturtage in Ladenburg
Der Flur Verlag ist am Messesonntag mit einem Büchertisch präsent – kommen Sie gerne vorbei!
Ladenburger Literaturtage

24. Mai 2024

Landesschau Rheinland-Pfalz
Unser Städteführer zu Ludwigshafen am Rhein wird live im Couchgespräch der Landesschau Rheinland-Pfalz vorgestellt (SWR Fernsehen, Landesschau Rheinland-Pfalz, 18.15–19.30 Uhr)  Zur Sendung …

26. März 2024

Erwähnung in der Buchmesse Nachlese der RNZ

„Messe-Newcomerin ist die Heidelberger Verlegerin Alexandra Beilharz, die in Leipzig die ersten Bücher ihres kürzlich gegründeten Flur Verlags präsentiert, darunter einen pfiffigen Ludwigshafen-Führer, Kiev Stingls Mein Collier um Deinen Hals oder Jean de Palacios Roman Das Porträt.
(Volker Oesterreich in der Rhein-Neckar-Zeitung, 26.03.2024)

15. März 2024

Gedenkveranstaltung für Kiev Stingl in Berlin-Neukölln
Verlegerin Alexandra Beilharz erinnert an Kiev Stingl und liest kurze Auszüge aus seinem letzten zu Lebzeiten abgesegneten Werk Mein Collier um Deinen Hals.

29. Februar 2024

Der Flur Verlag ist auf der Leipziger Buchmesse! 
Sie finden unsere Bücher am Stand der Verlagsauslieferung SüdOst Service:

21. bis 24. März, Halle 4.0, Stand C 209

November 2023

Unser erster Titel, ein Reiseführer über Ludwigshafen am Rhein, ist erschienen. 

Wir freuen uns über Ihre Nachricht unter info@flurverlag.de oder abonnieren Sie unseren Newsletter: neues@flurverlag.de

LITERATUR

LITERATUR

Der Flur Verlag möchte wenig bekannte Autoren zugänglich machen und vergessene Klassiker des 19. und 20. Jahrhunderts neu entdecken. 

W

Wir gingen über eine angenehme Wiese und dann durch einen ziemlich langen Wald. Als wir heraustraten, ging die Sonne gerade unter, und ich werde den Anblick und die Empfindung dieses Abends nie vergessen. In das sanfteste Rot und Gold war alles verschmolzen, die Bäume standen mit ihren Wipfeln in der Abendröte, und über den Feldern lag der entzückende Schein, die Wälder und die Blätter der Bäume standen still, der reine Himmel sah aus wie ein aufgeschlossenes Paradies, und die Abendglocken der Dörfer tönten seltsam wehmütig über die Flur hin. Mein Geist und meine Augen schwärmten nur zwischen den goldenen Wolken.

Ludwig Tieck: Der blonde Eckbert (1797)

Jean de Palacio: Das Porträt

Cover-Palacio-Das-Portraet.jpg

Roman
Mit einem Vorwort von Ilina Gregori
Übersetzt aus dem Französischen von Alexandra Beilharz

ISBN 978-3-98965-100-5
1. Auflage 2024
Festband mit Schutzumschlag
, 136 Seiten
11,5 x 18,5 cm
18,00 € (D)

„Das Porträt an der Schlafzimmerwand ließ sie nicht aus den Augen. Es schien jede ihrer Bewegungen zu verfolgen …“

„ ,Lieben Sie Borges?', würde man Jean de Palacio gerne fragen. […] ein kleines, feines Büchlein voller Lücken und Leerstellen. Eine tragische Geschichte darin, erzählt in oft lakonischen Sätzen, aber eben nicht ohne Magie der Bibliophilie. […] Ahnt man, dass es sich hier um eine in ihrer Schlichtheit hochgradig virtuos gefertigte Miniatur voller Sprachphilosophie und Kulturkritik handelt?“  

Franz Schneider, Rhein-Neckar-Zeitung, 6. Juni 2023 

[Diese Rezension erschien anlässlich der 2023 bereits in Frankreich veröffentlichten deutschen Übersetzung, die geringfügig überarbeitet 2024 in das Programm des Flur Verlags übernommen wurde.]

SACHBUCH

SACHBUCH

Ludwigshafen am Rhein. Eine unterschätzte Stadt


Buchcover Ludwigshafen am Rhein, eine unterschätzte Stadt

ISBN 978-3-98965-001-5
1. Auflage 2023

Klappenbroschur, 256 Seiten,
14 x 20,5 cm

24,00 € (D)

Mehr erfahren

Pressestimmen

„Nichts wird da beschönigt, aber der Blick auf Ludwigshafen geweitet. Nicht nur Touristen, auch Bewohner der Metropol-Region Rhein-Neckar und sogar Einheimische können so noch etwas über die ‚Stadt der Gegensätze‘ lernen.“

Marco Partner, Die Rheinpfalz, 22. Dezember 2023

„Ja, diese 255 Seiten sind so prall gefüllt mit Fakten, dass selbst Einheimische ihre Heimat neu entdecken dürften.“ 

Daniel Schottmüller, Rhein-Neckar-Zeitung, 9. Dezember 2023

Friedrich Hölderlin: Briefe (1784 –1788)

W

Wir kamen durch die schönste[n] Alleen nach Oggersheim, wo der Kurfürstin ihr Sitz ist. Ich kam hier in das nämliche Wirtshaus, in welchem sich der große Schiller lange aufhielt, nachdem er sich aus Stuttgart geflüchtet hatte. Der Ort wurde mir so heilig – und ich hatte genug zu tun, eine Träne im Auge zu verbergen, die mir über der Bewunderung des großen genialischen Dichters ins Auge stieg. 

ESSAY

ESSAY UND LYRIK

Essays und wissenschaftliche Texte sollen die Themen und Schwerpunkte des Verlags vertiefen.

T

Toute poétique classique se définit d’abord par la séparation des genres. A l’opposé, une poétique de la décadence substitue la confusion à la clarté, brise les cloisons étanches, compromet les frontières. Non seulement celles du tragique et du comique, mais, de façon plus fondamentale, celles du roman et du théâtre, de la prose et du vers, du texte et de l’image, de la parole et du silence, de l’Un et du Multiple.

Jean de Palacio: «Enseigner» la Décadence? (1994)

Kiev Stingl: Mein Collier um Deinen Hals

Cover-Stingl-Mein Collier-Cover.jpg

Gedankensplitter

ISBN 978-3-98965-200-2
1. Auflage 2024
Klappenbroschur, 64 Seiten

13,5 x 16 cm
12,00 € (D)

„Ich bin ein verwunschenes Wesen gewesen. Gewesen?
Bin ich es nicht mehr? Ich weiß es nicht.
Draußen ziehen Schneeflöckchen am Himmel,
sehen aus wie Wolken auf Wanderschaft 
vor blauem Grund.
Ich lagere auf meinem Sofa und schaue aufs Meer.
Dankeschön, Schicksal."

BESTELLUNG

Pressestimmen

„Stingl bewegt sich hier authentisch ambivalent zwischen humoristischen Tönen, leiser Trauer und einem schon fast juvenilen Drang nach Freiheit. […] Die bunte Palette seiner Gedankensplitter spiegelt Stingls Vielseitigkeit wider: Der gebürtige Hamburger, zeitweilig auch Heidelberger, betätigte sich als Dichter, Musiker und Schauspieler.“

Lea Holland, Rhein-Neckar-Zeitung, 13. /14. April 2024 

Unsere Bücher sind im Buchhandel und bei Amazon erhältlich.

Auch Direktbestellungen sind möglich – richten Sie diese bitte an:

(für Privatkunden portofrei, für Buchhändler mit Buchhandelsrabatt)

KONTAKT

Auslieferung

 

Südost Service GmbH

Am Steinfeld 4

94065 Waldkirchen

Tel. + 49 (0) 8581 9605-0

Fax +49 (0) 8581 754 

info@suedost-service.de

www.suedost-service.de

Presse

 

Schreiben Sie uns, wenn Sie ein Rezensionsexemplar wünschen.

Wir freuen uns über Ihre Nachricht:

info@flurverlag.de

MANUSKRIPTE
Der Flur Verlag ist ein kleiner Verlag. Wir können unverlangt eingesandte Manuskripte weder sichten, noch zurücksenden.
  • Instagram
  • LinkedIn
  • Twitter
© 2024 Flur Verlag
bottom of page